Die Post muss raus

Das Stück

25. September 2011
Producer: Brigitte Just
Wir sind heute hier zusammengekommen, um zu beraten, wie man den nächtlichen Ruhestörungen durch die Posthalterei entgegenwirken kann.

Schultes in Die Post muss raus

Die Story:

Bis 1555 befand sich die Knittlinger Posthalterei im Gasthaus Löwen in der oberen Gasse, der heutigen Marktstraße. Da Knittlingen von einer Stadtmauer umgeben war, musste man nachts das Tor öffnen, um die Postreiter hineinzulassen. Mit der Zeit nahm die Zahl der nächtlichen Störungen immer mehr zu.
Eingebettet in erfundene Geschichten um die Bürger der Stadt, ein Liebespaar, sowie Reisende und Gaukler, die sich beim Gasthaus Löwen aufhalten, sehen die Zuschauer, wie die Knittlinger sich dagegen wehren.
In der Gaststube treffen sich der Schultes und seine Bürger, um zu beraten, was zu tun ist. Man fasst den Beschluss vor den Toren der Stadt ein neues Gasthaus mit Poststation zu bauen. Dies muss jedoch erst vom Herzog genehmigt werden. Deshalb schreiben ihm der Schultes und der Stadtrat einen Brief. Schon ein Jahr später beginnen Bauarbeiten.