Am vergangenen Freitag fand die Mitgliederversammlung der Knittlinger Schauspielgruppe "Laterna Mystica" in der Krabbenschenke in Bretten-Ruit statt. Der Vorsitzende Gerhard Hähnle begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder. Ein besonderer Willkommensgruß ging an Herrn Bürgermeister Hopp.

Der Vorsitzende eröffnete seinen Bericht mit der Information, dass sich der erst vor sieben Jahren gegründete Verein über die stolze Zahl von 71 Mitgliedern freuen darf. Darunter sind 15 Kinder im Alter von unter 12 Jahren. Die junge Kindergruppe hat schon bei einigen Aufritten in und außerhalb von Knittlingen ihre schauspielerischen Talente unter Beweis gestellt und jedesmal viel Beifall vom Publikum erhalten. Gerhard Hähnle bedankte sich bei Gabi Leger, Brigitte Just und Lena Glöckler mit einem Blumengebinde für ihr unermüdliches Engagement und die Zeit, die sie in die Arbeit mit den Nachwuchskünstlern investieren.

Der Vorsitzende zeigte sich sehr zufrieden mit der Entwicklung des Vereins, machte aber auch einige kritische Anmerkungen. Wenn auch alle Darbietungen vom Publikum mit viel Applaus und großer Zustimmung aufgenommen wurden, so ist es aber für die Zukunft auch wichtig, dass sich der Verein breiter aufstellt und dass sich bei den steigenden Anforderungen mehr Mitglieder in die Vereinsarbeit außerhalb der "Schauspielerei" einbringen. 

Die stellvertretende Vorsitzende Gabi Leger konnte von 15 Auftritten, Darbietungen und Veranstaltungen unterschiedlichster Art berichten. Begonnen hat das Jahr 2018 mit der Familienfeier. Auftritte in Bauerbach und im Faustmuseum folgten. Das Highlight im Jahr 2018 war das Fauststadtfest mit der Premiere des Stücks "Faust in Kreuznach anno 1507" aus der Feder von Brigitte Just und unter der Regie von Ramona Just. Für die tollen Proben und die beeindruckende Regiearbeit bedankte sich der Vorsitzende bei Ramona Just mit einem Blumengebinde. Da die zweite geplante Aufführung des Theaterstücks beim Fauststadtfest ins "Wasser" gefallen ist, wurde das Stück vier Wochen später im Silberbesen "open-air" nochmal aufgeführt. Weitere Auftritte im Faustmuseum folgten, wobei Laterna Mystica im Museum und Archiv nicht nur schauspielerisch tätig ist, sondern die Besucher auch kulinarisch verwöhnt.

Zufrieden berichtete der Schatzmeister Bernd Leger über eine gute Kassenlage. Besonders der Erlös des Wirtschaftsbetriebs und die Spenden beim Fauststadtfest haben dazu beigetragen, dass in einen Schminkkurs, Schminkutensilien, Gewänder, eine Bühne und in Kulissen investiert werden konnte. Auch Bernd Leger freut sich über die tolle Entwicklung des Vereins und meinte, dass der Verein in vielen Bereichen eine Bereicherung für die Stadt Knittlingen ist. Herr Bürgermeister Hopp stimmte dieser Aussage zu und merkte an, dass die Schauspielgruppe ein kultureller Gewinn für unsere Stadt ist.

Bei den Wahlen wurde die stellvertretende Vorsitzende und der Schatzmeister in ihren Ämtern bestätigt. Der bisherige Jugendvertreter Jonas Löhr hat sein Amt aus persönlichen Gründen abgegeben. Lena Glöckler übernimmt das Amt der Jugendvertreterin. Sie bekam spontan viel Zustimmung von den anwesenden Eltern.

Vom Vorsitzenden wurden zwei Satzungsänderungen zu den Themen "Ehrenmitgliedschaft" und "Datenschutz" beantragt, welche einstimmig angenommen wurden.

Gerhard Hähnle beendete die Sitzung mit einem ganz besonderen Dank an alle Mitstreiter im Ausschuss, Schauspieler, Helfer und Eltern für die im vergangenen Jahr großartige Unterstützung.

Auch im Jahr 2019 wird die Schauspielgruppe wieder eine starke Rolle im kulturellen Leben unserer Fauststadt spielen. Am 13.04.2019 findet eine Aktivensitzung statt. Am 06.04.2019 bieten wir "Mörderhäppchen" bei der Krimilesung im Faustarchiv an. Am 19.05.2019 bieten wir beim Internationalen Museumstag Kaffee und Kuchen an und wirken schauspielerisch bei der sehr interessanten Theaterführung "Auf den Spuren von Casanova" mit. Weitere Auftritte und Aktivitäten sind geplant.

Freuen sie sich mit uns auf ein spannendes Jahr.