Faust - Casanova - Goethe ???
...geht das? Ja das passt hervorragend, wie unsere Schauspieler beim "Faust kulTinarisch" am
17.11. im Faustmuseum eindrucksvoll bewiesen haben. Das Publikum war begeistert von der
Museumsführung unter der Leitung von Frau Dr. Denise Roth und den Theatereinlagen der
Schauspielgruppe "Laterna Mystica". In der ersten Szene trifft Casanova auf Faust und die
durchaus resolute Alchemistin Anna von Sachsen und, wie könnte es auch anders sein, auf
besonders attraktive junge Venezianerinnen. Diese zeigen dem etwas schwächelnden Casanova
zwar zuerst die kalte Schulter, was sich allerdings schnell ändert, als dieser einen vermeintlichen
Liebesdrank zu sich nimmt.

In der zweiten Szene im ersten Obergeschoss des Museums sitzt
Casanove gefangen in den Bleikammern des Dogenpalast in Venedig. Mit dem Fläschchen
Liebesdrank, welches auch unverhofft eine enorme Sprengkraft besitzt, kann er sich aus seiner
Zelle befreien und trifft in Freiheit neben Faust auch noch auf Goethe, bevor er leicht derangiert
mit zwei maskierten attraktiven Damen entschwindet. Im zweiten Obergeschoss spielt Casanova
keine Rolle mehr, er ist ja mit seinen Damen beschäftigt! In der Gegenwart angekommen setzt
Frau Roth und das Theaterensemble einen furiosen Schlusspunkt, in dem die Teufelspakt-
Legende des Bluesmusikers Robert Johnson durch Ausführungen der Museumsleiterin und
den ambitionierten Schauspielern der Theatergruppe eindrucksvoll in Szene gesetzten wurden.

Die Zuschauer waren sichtlich beeindruckt und bewegt, was nicht zuletzt dem hohen Niveau der
Veranstaltung geschuldet war. Weil die Resonanz so überaus positiv ausfiel, ist geplant, beim
Internationalen Museumstag am 18. Mai 2019 die Museumsführung mit Theater zu wiederholen.